top of page

MH-Photography NEWS

Lass dich von meinen Bilder und Reportagen verzaubern

Storchenzug in Salzburg - August 2022

Aktualisiert: 30. Aug. 2022

Ein Naturschauspiel, welches sich beinahe jedes Jahr wiederholt auf den großflächigen Wiesen in Salzburg - "Der Storchenzug".

Im Monat August geht es irgendwann im Norden Europas damit los. Sobald die jungen Störche flügge sind, trennen sie sich bald darauf auch von den Eltern.

Kurze Zeit später verlassen auch die Eltern den Horst und machen sich, meist getrennt von den Jungvögeln, auf den Weg in Richtung Süden. Das Ziel ist die südliche Sahara, wo die Störche überwintern werden.

Es ist nicht die winterliche Kälte, welche den Zug in den Süden jedes Jahr notwendig macht. Es ist vielmehr die Nahrungsknappheit in unseren Regionen während der Winterzeit.

Irgendwann auf der langen Reise machen sie Zwischenstopps auf ihrer Route und einer davon ist häufig in Salzburg. Sie genießen dabei die Restwärme des Spätsommers und das Futter auf den noch saftigen Wiesen.

storchenzug 2022, storch reportage, blog storchenzug

Die Reise nach Afrika verlangt den Vögeln alles ab. Je nach Route müssen 5000 bis 10000 Kilometer zurückgelegt werden. Möglich ist dies nur, indem die Aufwinde über dem Landweg genutzt werden.

storchenzug 2022, storch reportage, blog storchenzug

Solche Thermiken entstehen durch die Sonne, welche den Boden aufwärmt und dabei die warme Luft aufzusteigen beginnt. Ähnlich wie Segelflugzeuge nutzen die Störche diese Thermik und schrauben sich somit kräftesparend in große Höhen hoch und gleiten von dort bis zum nächsten Thermik Spot, um sich von diesem wieder hochzuschrauben. Sie sparen dabei sehr viel Energie und Kraft für ihren langen Weg.

Die langen Wege über die Meere werden genau aus diesem Grunde von ihnen gemieden. Zuviel Kraft und Energie würde es ihnen abverlangen, denn auf diesem Weg müssten sie kraftvoll mit den Schwingen schlagen.

Mehrere größere Gruppen mit bis zu 50 Vögeln konnte ich in den letzten Tagen in Salzburg beobachten und fotografieren, teilweise auf großflächigen Wiesen inmitten einer Siedlung. Unsere Natur scheint noch immer viel Nahrung bieten zu können. Da zahlt sich so ein Zwischenstopp für die Störche schon aus, um Kraft und Energie für den Weiterflug zu sammeln.


storchenzug 2022, storch reportage, blog storchenzug

Speziell nach einer "Mahd" (gemähte Wiese) ist hier immer viel los, da die Insekten und Mäuse sichtbar für die Störche werden. Wie lange die Störche hier noch verweilen ist wahrscheinlich vom Nahrungsangebot und vom Wetter abhängig, doch schon bald wird die Reise in den Süden weitergehen.


storchenzug 2022, Flugroute, blog storchenzug 2022

Auf diesem Bild sieht man die Routen des Storchenzuges. Als Hauptwege gibt es eine West Route und eine Ost Route, welche hier dick eingezeichnet sind. Die ganzen Nebenrouten und Zubringer zu den Hauptrouten, sind hier dünn eingezeichnet. Die Route über Sizilien wird nur sehr wenig genutzt, da die Gefahr übers offene Meer zu fliegen viel zu groß ist und auch mit Aufwinden ist hier nicht zu rechnen. Sollte dem Storch hier die Kraft ausgehen, ist er zum Ertrinken oder Verhungern verurteilt.

OST-ROUTE

Mehr als 70% benutzen die Ost Route und fliegen teilweise bis nach Südafrika, wo bis zu 10000km Strecke zu bewältigen sind. Mit einigen Zwischenstopps sind die Vögel 2-4 Monate oder auch mehr unterwegs und schaffen dabei ein Tagespensum von 300km bis knapp 400km.

Das erklärte Ziel sind die Länder südlich der Sahara, denn hier gibt es genug Nahrung während der Wintermonate.

Einige Störche überwintern auch gerne in Südspanien, wobei sich hier viele an den Mülldeponien ernähren. Als Storch würde ich hier die lange Route nach Afrika bevorzugen 😉 - frische leckere Nahrung würde ich dem Müllmahl vorziehen.


Ich saß die letzten Tage teilweise mitten unter den Störchen und sie kamen bis zu 10m an mich heran. Alles nur eine Frage der Ruhe die man ausstrahlt - Hektik ist hier Fehl am Platz. Hier noch ein paar Aufnahmen der wunderschönen Vögel.


storchenzug 2022, storch reportage, blog storchenzug

Diese Störche in Salzburg nehmen voraussichtlich die Westroute Richtung Spanien und dann weiter nach Afrika, mit mehreren Zwischenstopps. Ob ihr Endziel Afrika oder Spanien ist, das weiß nur der Storch selbst.

Der Weg zurück in die Brutgebiete für nächstes Jahr, wäre von Spanien auf jeden Fall wesentlich kürzer und die Vögel kämen auch in einem viel frischeren Zustand hier in Europa zur Brutzeit wieder an. Damit hätten sie für die Jungvogel Aufzucht wesentlich mehr Energie zur Verfügung, die sie auch dringend dafür benötigen würden.


storchenzug 2022, Storch reportage, Blog Storchenzug

Viele Langstreckenzieher überstehen dagegen die Strapazen nach Afrika nicht. Weil ihnen die Kraft ausgeht, sie der Jagd zum Opfer fallen oder anderen Gefahren unserer Zivilisation wie Stromleitungen, Windräder usw. ausgesetzt sind. Damit ist klar - auch der Aufenthalt in Spanien hat seine Vorteile 😉

Ein wunderschönes Erlebnis war es zwischen den Störchen am Boden zu hocken oder zu liegen, ganz ohne Tarnung und trotzdem wurde nicht großartig Notiz von mir genommen. Nicht nur die Fotografie hatte hier für mich Priorität. Es war die wundervolle Annäherung an wildlebende Vögel, die normalerweise eine sehr hohe Fluchtdistanz aufweisen.

Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr und hoffe, die Störche überstehen so gut als möglich den Marathon zu ihrem Wintersitz und retour.

262 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentário

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
Manfred Hesch
Manfred Hesch
27 de ago. de 2022

Ein wunderschönes Erlebnis zwischen den Störchen zu sitzen, ganz ohne Tarnung und trotzdem wurde nicht großartig Notiz von mir genommen. Nicht nur die Fotografie hatte hier für mich Priorität, es ist die Annäherung an wildlebende Vögel, die normalerweise eine hohe Fluchtdistanz aufweisen.

Curtir
bottom of page