AGBs
Foto Workshop

1. Anmeldung / Vertragsabschluss

Workshopanmeldungen erfolgen ausschließlich über unser Anmeldeformular auf unserer Webseite und sie bekommen innerhalb kurzer Zeit ein Bestätigungs E-Mail von uns zurück.  Ab diesem Bestätigungs E-Mail ist die Buchung gültig und der Vertrag ist zustande gekommen.

Die angegebene Mindestteilnehmerzahl muß erreicht sein, ansonsten können wir den Termin zeitlich verschieben oder die Buchung gebenenfall stornieren. Der schon anbezahlte Betrag wird dann rückerstattet.

2. Anzahlung und Restzahlung

Mit der Buchungsbestätigung erhalten sie von uns ebenso eine Anzahlungsrechnung, welche in der Höhe von 50% des Gesamtbetrags des Workshops ausgestellt ist. Diese ist innerhalb von 10 Tagen auf unser angegebenes Konto zu überweisen.
60 Tage vor Beginn des Workshops erhalten Sie über den Restbetrag des Workshops eine Rechnung. Diese ist ebenso innerhalb von 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen.
Bei Anmeldung und Buchung 60 Tage vor Workshopbeginn, ist der gesamte Betrag innerhalb 5 Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung und Rechnungszustellung fällig zur Überweisung.
Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe üblicher Bankzinsen und eine Mahngebühr pro Zahlungserinnerung verrechnet. Allfällige Inkassospesen gehen ebenso zu Lasten des Teilnehmers.

 

3. Widerruf und Stornierung

Der Teilnehmer hat das Recht, bis vierzehn Tage nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses und der Buchungsbestätigung. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Teilnehmer eine E-Mail über den Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, senden oder schriftlich per eingeschriebenen Brief dies bekanntgeben. Als Datum gilt hier das Aufgabedatum des Briefes.

Bei einem darüber hinausgehenden Widerruf bzw. Stornierung berechnen wir eine Aufwandspauschale im Verhältnis zum Rechnungsendbetrag wie nachfolgend angeführt:

bis zu 90 Tage vor Beginn des Workshops ..............60% des Rechnungsendbetrages wird in Rechnung gestellt

bis zu 30 Tage vor Beginn des Workshops ..............75% des Rechnungsendbetrages wird in Rechnung gestellt

ab 30 Tage vor Beginn des Workshops ..................100% des Rechnungsendbetrages wird in Rechnung gestellt
 

4. Änderung des Programmablaufes

Änderungen des Workshopinhaltes sind in Ausnahmefällen möglich.


5. Urheberrechte

Im Workshop ausgehändigte Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von Manfred Hesch bzw. des jeweiligen Urhebers und dürfen ohne deren schriftlicher Genehmigung weder komplett noch auszugsweise für andere denn als Nachschlagewerk für private Verwendung verwendet werden. Auch eine gänzliche oder teilweise Überlassung an Dritte – sei es auf Dauer oder temporär – ist nicht gestattet.


6. Rücktritt durch Manfred Hesch

Manfred Hesch ist berechtigt einen Workshop kurzfristig abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, oder sich sonstige für die Durchführung des Workshops wesentliche Änderungen ergeben haben. In einem solchen Fall erstatten wir umgehend den bereits bezahlten Rechnungsbetrag. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.


7. Haftung

Die Teilnahme an unserem Workshop findet auf eigene Gefahr statt. Manfred Hesch und Workshop Mitarbeiter haften nicht für Unfälle und Schäden jeglicher Art. Bei Schlechtwetter, welche die fotografischen Möglichkeiten einschränkt, erfolgt keine Rückerstattung des Rechnungsbetrages. Bei Ereignissen die durch höhere Gewalt herbeigeführt werden und dadurch Änderungen im Ablauf nach sich ziehen, erfolgt keine Rückerstattung des Rechnungsbetrtages. Da es sich bei den Motiven um wild lebende Tiere handelt, kann keinerlei Garantie für deren Anwesenheit gegeben werden. Durch die Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Bedingungen einverstanden.


8. Datenschutz

Anmelde- und Adressdaten werden von Manfred Hesch gespeichert, um Leistungen für den Workshop bestmöglich erbringen zu können. Manfred Hesch verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben.


9. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
 

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.


11. Vertragspartner

Vertragspartner ist Manfred Hesch, Wolfgangseestraße 56, 5322 Hof bei Salzburg


12. Gerichtsstand

Sofern nicht gesetzlich anderes vorgeschrieben, ist der Gerichtsstand Salzburg